Collage Rest

Aktuelles

Informationen und Neuigkeiten zu gemeinschaftlichen Veranstaltungen

Aktuelles

Tanzen und Schießen

Der Schützenverein Warburg von 1591 e.V. lädt ein zum traditionellen Königschießen, diesmal unter dem Motto "Tanzen und Schießen". Neben dem Warburger Stadt- und Jugendorchester, das zunächst mit Marsch- und Blasmusik unterhalten wird, haben wir erstklassige Tanzmusik engagiert. Die Partyband Borowski wird das Königschießen musikalisch begleiten und es so zur Party für alle werden lassen.
Es sind alle in die Warburger Schützenhalle zum diesjährigen Königschießen eingeladen.


Beim Kaiserschießen tritt zunächst die amtierende Königin Birgit Kreter gegen ihre Vorgänger zum Schießen an. Anschließend werden der Damen- sowie der Kopaniepokal ausgeschossen.
Beim Höhepunkt des Abends treten dann alle ambitionierten Mitglieder an, um beim Vogelschießen die Königswürde zu erringen und den Warburger Schützenverein in der kommenden Schützenfestsaison als König oder Königin anzuführen.


Alle Schießen werden auf eine Großleinwand übertragen, sodass von allen Plätzen das Geschehen gut zu verfolgen ist.


Seid mit dabei! Wir freuen uns, mit euch ein spannendes Schießen verfolgen zu können und einen schönen Tanzabend zu verbringen.

Plakat K nigschie en 2018 1640

 

Schützenverein Warburg trauert um seinen Ehrenoberst

Der Schützenverein Warburg von 1591 e.V. trauert um seinen Ehrenoberst August Pielsticker. Er ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Am Samstag, 07.04.2018 hat der Verein seinem Ehrenoberst mit dem Besuch des Seelenamtes in der Warburger Neustadt-Kirche St. Johannes-Baptist die letzte Ehre erwiesen. Bei der anschließenden Beisetzung waren viele Schützen des Vereins anwesend und zeigten dies durch das Tragen der Schützenmütze.

August Pielsticker trat 1950 in den Schützenverein Warburg ein, wurde 1964 Zugoffizier der I. Kompanie und war in unterschiedlichen Funktionen als Offizier engagiert. 1978 wurde er zum Hauptmann der I. Kompanie gewählt. 1982 übernahm August dann die Aufgabe des Oberst im Schützenverein Warburg. Dieses Amt übernahm er mit Freude, viel Engagement und auch mit Stolz! Besonders am Herzen lag ihm eine gute Präsentation seines Bataillons am Schützenfestsonntag beim großen Festumzug. In seine Amtszeit fiel die Ausrichtung zweier Stadtschützenfeste mit den Königen Hansi Greiff und Robert Michels sowie das 400 – jährige Vereinsjubiläum. Im Jahr 1993 übergab er, nach einer bewegenden Abschiedsrede, das Bataillon an seinen Nachfolger Robert Michels. August wurde zum Ehrenoberst des Schützenvereins Warburg ernannt.

Beim letzten Schützenfrühschoppen im Jahr 2017 stand unser Ehrenoberst, noch einmal auf der Bühne in der Warburger Stadthalle und sang für und mit dem Bataillon „Am Strande von Rio“ und sorgte für eine gewaltige Stimmung – ein Augenblick der für alle Anwesenden unvergessen bleiben wird.

August, Ruhe in Frieden!

Ehrenoberst A. Pielsticker 1639

Osterfeuer war ein großer Erfolg

Am Sonntagabend versammelten sich viele Warburger am Volkmarser Weg um einen wunderbaren Blick über die schöne Stadt Warburg zu genießen. Der Anlass für diese Wanderung war das Osterfeuer, welches gegen 19.00 Uhr durch die amtierende Schützenkönigin Birgit Kreter entzündet wurde. Hoch schlugen die Flammen und erhellten noch lange den Warburger Abendhimmel. Bei gekühlten aber auch heißen Getränken sowie leckerer Bratwurst ließen es sich viele Warburger nicht nehmen, lange diesem Schauspiel beizuwohnen. Der Schützenverein Warburg von 1591 e.V. sowie die Jugendabteilung des THW Warburg freuen sich über die große Teilnahme und hoffen, dass es nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war.

IMG 20180401 194838 1635  IMG 20180401 195106 1630  IMG 20180401 203147 1631 

Einladung zum Osterfeuer 2018

Am 01. April 2018 - Ostersonntag ist es endlich wieder soweit. In Warburg wird um 19.00 Uhr das Osterfeuer durch die amtierende Schützenkönigin Birgit Kreter entzündet.  Die Örtlichkeit ist Warburg, Volkmarser Weg (Richtung Wormeln). Unter tatkräftiger Mitwirkung der Jugendabteilung des TWH Warburg wurde Anfang des Jahres durch den Schützenverein das Brennmaterial gesammelt, die ausgedienten Tannenbäume aus den Haushalten der Kernstadt Warburg. Nun sind die Bäume gut abgelagert und bereit noch einmal hell zu leuchten - am Ostersonntag. Wir werden damit die Frühjahrssonne als Sieger über den langen, kalten und dunklen Winter begrüßen.

Der Schützenverein Warburg von 1591 e.V. und die Jugendabteilung des THW Warburg freuen sich über eine rege Beteiligung der Warburger und der Bürger umliegender Gemeinden und Städte. Kommen Sie, feiern Sie mit uns! Für das leibliche Wohl in Form von Essen und Getränken ist selbstverständlich ausreichend gesorgt.

Bitte lassen Sie Ihre Kraftfahrzeuge unten in der Stadt stehen, die Zufahrtswege werden aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Ein kurzer Spaziergang den Volkmarser Weg hoch, dann kann der Abbrennplatz nicht verfehlt werden.

Der Schützenverein Warburg weist ausdrücklich darauf hin, dass kein weiterer Strauchschnitt oder Holz zum Abbrennen angenommen wird. In den Vorjahren kam es leider immer wieder zu beträchtlichen Metallrückständen (Draht, Schrauben, Nägel…), die dann aufwändig entsorgt werden mussten.

Hier geht's zum Abbrennplatz:

 

Mitgliederversammlung des Schützenvereins Warburg von 1591 e.V.

Am Samstag, den 10. März 2018 hielt der Schützenverein Warburg von 1591 e.V. seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Mehr als einhundert Schützinnen und Schützen folgten der Einladung. Der erste Vorsitzende des Vereins, Heiner Müller, begrüßte die Anwesenden und bat alle für eine Gedenkminute der verstorbenen Schützenbrüder zu gedenken. Danach folgten die üblichen Regularien mit der Verlesung des Protokolls der letzten Sitzung, dem Vortragen des Vereinsfinanzen sowie dem Bericht der Kassenprüfer. Nach Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstands durch die Versammlung erfolgten Wahlen. Es wurden wiedergewählt der zweite Vorsitzende des Vereins, Christian Jansen, der Schriftführer André Becker, sowie die vier Vertreter der Kompanien im Schützenrat Fritz Vesper (I. Kp.), Andreas Kropp (II. Kp.), Sebastian Böhlen (III. Kp.) und Annika Altmann (IV. Kp). Dann folgte die Wahl des Oberst, der turnusmäßig alle vier Jahre gewählt wird. Der bisherige Oberst, Michael Kohlschein, stellte sich nach zwölf Jahren in dieser Funktion selbst nicht mehr zur Wahl. Er schlug als seinen Nachfolger Elmar Sagel vor. Dieser wurde einstimmig von der Versammlung gewählt und anschließend mit großem Jubel bedacht.

Nachdem alle Wahlregularien abgehalten waren, beschloss der erste Vorsitzende die Versammlung mit dem Warburger Schützenlied. Die anwesenden Schützen verbrachten noch ein paar angenehme Stunden im Arnoldihaus der Warburger Altstadt.

Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten

des Schützenvereins Warburg von 1591 e.V.